Allgemein

Thomas Molnar: Ein Kämpfer gegen die Korrumpierung der Seele durch die Utopie

Der von Jan Bentz und Jochen Prinz herausgegebene Sammelband „Einer, der nicht nach Utopia wollte“, führt in das Denken des Philosophen Thomas Molnar (1921-2010) ein. Dieser formulierte eine christlich-konservative Kritik utopischer Ideologien, denen er ein unrealistisches Menschenbild und mangelnden Zugang zur Wirklichkeit vorwarf, weshalb ihre Herrschaft stets destruktive Folgen nach sich ziehen müsse. […]