Herausforderungen

Hans-Georg Maaßen: Der Westen steht vor einer Zivilisationskrise

Hans-Georg Maaßen diente zuletzt als Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz. Zusammen mit Johannes Eisleben veröffentlichte er kürzlich einen Aufsatz, in dem er vor einer bevorstehenden Krise der westlichen Welt warnt. Freiheitliche Ordnungen würden zunehmend durch utopische Ideologien bedroht. Deren Anhänger agierten zunehmend totalitär und hätten den Zusammenhalt in westlichen Gesellschaften soweit geschwächt, dass die nächste Wirtschaftskrise zu größeren Verteilungskämpfen und zum Zusammenbruch von Recht und Ordnung führen könnte. Die bevorstehenden Verwerfungen könnten gleichzeitig dazu führen, dass bürgerliche Kräfte aus ihrer Passivität erwachen und sich dem Niedergang westlicher Gesellschaften entgegenstellen. […]

Mitteilungen

Treffen der Schwarmintelligenz setzt auf christliche Werte

Anfang September fand in Erfurt die fünfte „Vollversammlung der wahren Schwarmintelligenz“ statt. Auf Einladung des Publizisten Klaus Kelle diskutierten hier konservative und liberale Denker über die Lage von Staat und Gesellschaft in Deutschland. Zu den Referenten gehörten unter anderem Hans-Georg Maaßen (ehemaliger Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz), Hermann Binkert (Leiter des Meinungsforschungsinstituts INSA), Todd Huizinga (ehemaliger US-amerikanischer Diplomat) und der Historiker Andreas Rödder. Dr. Christian Steidl nahm an der Veranstaltung teil und berichtet als Gastautor von seinen Eindrücken. […]