Herausforderungen

Sprachkontrolle und Lageblindheit in postmodernen Staaten

Der Anthropologe Alexei Yurchak lehrt an der University of California in Berkeley. Er schuf den Begriff der „Hypernormierung“ zur Beschreibung von postmodernen Versuchen, die gewünschte Wirklichkeit durch die Kontrolle der Sprache herzustellen. Am Beispiel der Spätphase der Sowjetunion beschrieb er, wie solche Versuche Staaten und Gesellschaften zunehmend blind für ihre tatsächliche Lage machen und ihren Zusammenbruch begünstigen. […]