Kulturelle Resilienz

G. K. Chesterton: Das bevorstehende dunkle Zeitalter

Der katholische Schriftsteller G. K. Chesterton setzte sich 1927 in seinem Aufsatz „The New Dark Ages“ mit den sich spätestens seit der französischen Revolution immer deutlicher ankündigenden Verwerfungen und möglichen Antworten darauf auseinander. Chesterton war einer der ersten Autoren, der nicht mehr davon ausging, dass die zu den bereits eingetretenen […]

Herausforderungen

Pascal Bruckner: Das Konzept der Islamophobie als psychologische Waffe gegen Europa

Der Philosoph und Publizist Pascal Bruckner gehört zu der als „Nouvelle Philosophie“ bezeichneten Gruppe französischer Intellektueller, die sich kritisch mit utopischen Ideologien und den ihnen innewohnenden totalitären Tendenzen auseinandersetzen. In einem Beitrag in der Neuen Zürcher Zeitung beschreibt er das Konzept der „Islamophobie“ bzw. des „antimuslimischen Rassismus“ als psychologische Waffe, […]

Christliches Dienstethos

Dave Grossman: Das Ethos des schützenden Dienstes

Der amerikanische Militärpsychologe Dave Grossman beschreibt in seinem Buch „On Combat“ ein Ethos des schützenden Dienstes am Nächsten und am Gemeinwesen, wobei er an die christliche Spiritualität des Dienstes anknüpft. So bezieht er sich unter anderem auf das Bild des guten Hirten, seiner Herde und der sie bedrohenden Wölfe, um die Rollen jener zu veranschaulichen, die entsprechenden Dienst leisten. […]

Herausforderungen

Eric Seils: Bildung ethnischer Unterschichten und ethnische Konflikte in Deutschland

Der Sozialexperte Eric Seils ist für das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung tätig, wo er schwerpunktmäßig Armutsfragen im Zusammenhang mit Migration untersucht. Vor einigen Tagen warnte er vor der Bildung ethnisch bzw. kulturell definierter Unterschichten in Deutschland sowie davor, dasss insbesondere in Nordrhein-Westfalen die Lage aufgrund dieser Entwicklung „konfliktträchtig“ werden könne. […]

Politik und Gesellschaft

Bischof Anba Damian: „Loyalität ist das wichtigste Kriterium bei der Auswahl von neuen Mitbürgern“

Der aus Ägypten stammende koptische Bischof Anba Damian steht der Diözese der koptisch-orthodoxen Kirche in Norddeutschland vor. In einem aktuellen Gespräch äußert er sich auch zu ethischen Aspekten der Aufnahme von Migranten in Europa und bezeichnet die Loyalität gegenüber dem aufnehmendem Gemeinwesen als wichtigstes Kriterium der Auswahl. „Für die dauerhafte […]

Herausforderungen

Kardinal Turkson: Warnung vor migrationsbedingten Konflikten in Europa

Der ghanaische Peter Kardinal Turkson ist Präfekt des Dikasteriums für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen, das sich als päpstliche Behörde auch mit Migrationsfragen befasst. Er warnt im Kontext mit ungesteuerter Migration nach Europa vor Konflikten, die hierdurch erzeugt und verstärkt werden können. Er erwähnt Europa in dem von einigen Medien […]

Herausforderungen

Wolfgang Streeck: Die Selbstzerstörung liberaler Gesellschaften und das heraufziehende Chaos

Der am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln tätige Soziologe Wolfgang Streeck behandelt in seinem Ende 2016 erschienenen Buch „How Will Capitalism End?“ Auflösungsprozesse in liberalen westlichen Gesellschaften, die ihre eigenen Grundlagen und damit am Ende auch sich selbst zerstören würden. Adam Tooze fasste die wichtigsten Gedanken Streecks in einer Besprechung […]

Herausforderungen

Udo Di Fabio: Bei weiterer Erosion öffentlicher Sicherheit „wird die Systemfrage gestellt“

Der ehemalige Richter am Bundesverfassungsgericht und Staatsrechtler Udo Di Fabio warnt vor einem Legitimationsverlust des Staates im Zuge dessen zunehmender Unfähigkeit, die Sicherheit seiner Staatsbürger zu garantieren. Setze sich die Erosion des Rechtsstaates fort, “wird die Systemfrage gestellt”. „Der Sinn des Staates ist es, eine Friedensordnung zu garantieren, in der […]

Herausforderungen

Jörg Baberowski: „Das Deutschland, das wir kennen, wird durch die Masseneinwanderung verschwinden“

Der an der Humboldt-Universität zu Berlin lehrende Historiker und Gewaltforscher Jörg Baberowski gehörte zu den wenigen Stimmen in Deutschland, die nach der Entscheidung der Bundesregierung zur Öffnung der Grenzen für illegale Migranten im Sommer 2015 die absehbaren Folgen weitgehend richtig erkannten und davor warnten. Baberowski hatte damals u.a. die folgende […]