Impulse kultureller und gesellschaftlicher Erneuerung

Für eine kultursensible Steuerung von Migration

Der Migrationsforscher Ruud Koopmans tritt in einem Gespräch mit der „Neuen Zürcher Zeitung“ für eine kultursensible Steuerung von Migration ein. Ob die Integration von Migranten erfolgreich verlaufe, hänge wesentlich von deren kulturellem Hintergrund ab. Migranten aus Subsahara-Afrika sowie dem Nahen und Mittleren Osten seien in vielen Fällen aus kulturellen Gründen in Europa nicht integrierbar. Europa solle daher das kanadische Modell übernehmen, wo „extrem streng selektiert“ werde. […]

Impulse kultureller und gesellschaftlicher Erneuerung

Europäische Selbstbehauptung durch Selbstbegrenzung

Die Welt steht wahrscheinlich am Beginn einer längeren Phase der Instabilität und der Unsicherheit. In seinem jetzt erschienenen Werk Selbstbehauptung beschreibt der Politikwissenschaftler Heinz Theisen außen- und sicherheitspolitische Ansätze, die Europa helfen sollen, diese Lage zu bewältigen. Die Grundlage dieser Ansätze bilden die realistische Denkschule der Internationalen Beziehungen und die christliche Soziallehre. Ihr Ziel sei die „Bewahrung der in zwei Jahrtausenden gewachsenen europäischen Kultur“. […]

Allgemein

Ukraine: „An der Front gibt es keine Atheisten“

Der als Generalvikar am Ordinariat für die katholischen Ostkirchen in Wien tätige Yuriy Kolasa berichtet in einem aktuellen Beitrag über religiöse Phänomene, die im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg zu beobachten seien. Eine Militärärztin habe diese mit den Worten zusammengefasst: „An der Front gibt es keine Atheisten“. […]

Impulse kultureller und gesellschaftlicher Erneuerung

Neue Veranstaltung: Kurs „Philosophische Grundlagen des Abendlandes“

Renovatio bietet im Wintersemester 2022/23 den Kurs “Philosophische Grundlagen des Abendlandes: Platon und die Rückkehr zu den Ursprüngen der politischen Philosophie“ an. In insgesamt acht Terminen werden der Kursleiter Dr. Christian Machek sowie die Gastreferenten Prof. Dr. Harald Seubert und Prof. Dr. Michael Wladika die Hörer in das Denken des wichtigsten Philosophen der abendländischen Tradition einführen. […]

Impulse kultureller und gesellschaftlicher Erneuerung

„Es gibt zwei Geschlechter. Punkt.“

Der Evolutionsbiologe Axel Meyer stellt in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ klar, dass die Gender-Ideologie nicht mit den Erkenntnissen der Naturwissenschaften vereinbar ist. Mann und Frau seien durch ihre Keimkellen biologisch in ihren sexuellen Identitäten eindeutig festlegt und zweifelsfrei voneinander unterscheidbar. […]