Mangelnde Verteidigungsbereitschaft als Folge von Elitenversagen

Der Militärhistoriker Sönke Neitzel führt den in Deutschland vorherrschenden Unwillen zur Verteidigung in der aktuellen Ausgabe der „tageszeitung“ auf Elitenversagen sowie auf Mängel der strategischen Kultur des Landes zurück. Diese sei bislang „pazifistisch aufgestellt“ und von „Illusionen“ sowie von „Naivität und Schuldkomplexen“ geprägt gewesen. Regierungserklärungen könnten daran wenig ändern. […]