Kulturelle Resilienz

Polen: 150.000 Menschen beten für den Schutz Europas

Am 7. Oktober haben in Polen anlässlich des Rosenkranzfestes ersten Angaben zufolge rund 150.000 Menschen im Rahmen der Aktion „Rosenkranz an der Grenze“ ein gemeinsames Gebet für den Schutz Europas durchgeführt. Die Organisatoren betonten, dass Europa gegenwärtig existentiellen Herausforderungen in Form des Wirkens eines radikalen Säkularismus sowie radikaler Strömungen im Islam gegenüberstehe. […]

Dienstethos

Das Böse in der Welt und die christliche Berufung zum schützenden Dienst

Im Zusammenhang mit Terroranschlägen oder vergleichbaren Taten, bei denen zahlreiche Zivilisten getötet werden, wird häufig die Frage gestellt, wie diese aus christlicher Perspektive zu bewerten sind. Dabei wird das Geschehen teilweise zum Anlass genommen, an der Existenz Gottes zu zweifeln, von dem erwartet wird, dass er solches Geschehen verhindere. Das Christentum verspricht aber keine sichere Welt, sondern stellt dem Menschen in Aussicht, durch die Annahme der Berufung zum selbstlosen Dienst am Nächsten und damit verbundene Opfer Gott näher zu kommen. […]

Herausforderungen

Migration, kulturelle Verunsicherung und gesellschaftliche Konflikte in Europa

Der französische Sozialgeograph Christophe Guilluy ist vor allem durch seinen Ansatz zur Erklärung der allgemeinen Krisentendenzen in westlichen Gesellschaften bekannt geworden. In einem Gespräch mit der Tageszeitung Die Welt hat er seine Thesen jetzt präzisiert. Er sagt Deutschland und anderen europäischen Gesellschaften dabei langfristig weiter zunehmende gesellschaftliche Polarisierung und Konflikte in Folge von Migration und Globalisierung voraus. […]

Herausforderungen

Studie: Moscheen als “Plattform zur Etablierung von Gegengesellschaften”

Eine im Auftrag des staatlichen Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) erstellte Studie hat Predigten in den reichweitenstärksten Moscheen in Wien ausgewertet. Die Autoren stellen fest, dass nur zwei der 16 untersuchten Moscheen Integration fördern würden. In mehr als einem Drittel der untersuchten Moscheen werde hingegen der Integration aktiv entgegen gewirkt. […]

Politik und Gesellschaft

Ein Volk ohne Wurzeln ist ein krankes Volk

Papst Franziskus betonte in der heutigen Frühmesse die Bedeutung der Bindung an die eigenen Wurzeln für die Völker der Welt und rief dazu auf, diese Bindung wiederzuentdecken und zu erneuern. Ohne Wurzeln „kann man nicht leben: ein Volk ohne Wurzeln oder ein Volk, das sich nicht um seine Wurzeln kümmert, ist ein krankes Volk”. […]

Herausforderungen

Nichtintegrierbare Migranten als “Zeitbombe”

Der Psychotherapeut Christian Peter Dogs war Lehrbeauftragter für Psychosomatik an der Universität Ulm und ist derzeit ärztlicher Leiter der Max-Grundig-Klinik im Schwarzwald. Vor einigen Tagen äußerte er sich in einem Gespräch mit dem evangelischen Theologen und Fernsehmoderator Peter Hahne über die Grenzen der Integrierbarkeit von Migranten aus nichteuropäischen Kulturen in Europa und das damit verbundene Konfliktpotential. […]

Dienstethos

Die Natur des Menschen und das Ethos des Dienstes

Der gegen Ende seines Lebens zum katholischen Glauben übergetretene Schriftsteller Ernst Jünger hat sich vor dem Hintergrund seiner Grenzerfahrungen als Soldat im Ersten Weltkrieg intensiv mit der Natur des Menschen und Glaubensfragen auseinandergesetzt. In diesem Zusammenhang behandelt er in seinem Werk auch das Ethos des Dienstes, auf das sich jedes dauerhafte Gemeinwesen stützen muss. […]

Kulturelle Resilienz

Christliche Prinzipien des politischen Kampfes

Die Soziologin und Publizistin Gabriele Kuby ist vor allem durch ihre Kritik an der Gender-Ideologie international bekannt geworden. In ihrer jetzt erschienenen Schrift mit dem Titel “Christliche Prinzipien des politischen Kampfes” setzt sie sich mit der Frage auseinander, wie Christen auf die Erosion der kulturellen Grundlagen westlicher Gesellschaften und die damit verbundenen Herausforderungen antworten können. […]